Windows-10/-11-Treiber: Aktuelle Versionen für Grafikkarte & Co. zum Download (2022)

Windows-11-Treiber aktualisieren

Uhr

Sebastian Kolar

Damit das jüngste Windows nicht langsamer läuft als die Vorgänger, spielen Sie aktuelle Windows-Treiber-Pakete ein. Hier finden Sie sie – Update-Manager inklusive.

Zur Nutzung interner PC-Bauteile und externer Geräte sind Treiber unerlässlich. Die Steuerungsprogramme stellen die einwandfreie Kommunikation zwischen Betriebssystem und Grafikkarte, Netzwerkadapter, Drucker, Webcam, Maus, Mikrofon und weiterer Hardware sicher. Nur wenn der richtige Treiber für eine Komponente installiert ist, klappt deren Inbetriebnahme und Verwendung. Bei einem falschen oder alten Treiber hagelt es Systemabstürze oder das Tempo bricht ein. Um das Maximum aus Windows 10 oder Windows 11 herauszuholen, installieren Sie unbedingt zu Ihrem Betriebssystem passende und vor allem aktuelle Treiber. Diese bieten häufig mehr Funktionen als die Standardtreiber, die Windows selbst einrichtet – und reizen die Hardware optimal aus.

Vor allem bei Komponenten mit hohem Datenaufkommen lohnen sich neuere Treiber, denn sie optimieren die Übertragung: insbesondere bei internen SSDs und bei Grafikkarten. Neuere Grafiktreiber bringen häufig Verbesserungen für bestimmte Spiele. Hinzu kommen bei den Drivern oft Bugfixes, teils gegen Sicherheitslücken. Kennen Sie die Produktbezeichnungen Ihrer Hardware nicht, sodass Sie nicht genau wissen, welche Treiber nötig sind? Und eine Installations-CD haben Sie ebenfalls nicht zur Hand? Die Downloads in der folgenden Fotostrecke helfen Ihnen:

Windows-10/-11-Treiber: Aktuelle Versionen für Grafikkarte & Co. zum Download (1)

(Video) So aktualisieren Sie NVIDIA-Grafikkartentreiber unter Windows 10

Gratis zum Download: Windows-10-/-11-Treiber

Treiber: Windows 11 & 10 mit Grafikpaket ausrüsten

Die obige Windows-10/11-Treiber-Übersicht stellt Ihnen die wichtigsten Programme vor, die PCs mit aktuellen Betriebssystemen in Schuss bringen. Vor allem Grafikkarten-Treiber-Updates erhöhen oft die Performance, solche finden Sie für Modelle von AMD, Nvidia und Intel. Vertreten sind außerdem komfortable Updater-Tools: Diese suchen eigenständig – oder über den Umweg eines Browsers plus Web-Suchmaschine – nach aktueller Gerätesoftware. So entdecken Sie veraltete Versionen, die das System herumschleppt und die womöglich nicht perfekt sind, und ersetzen sie durch Nachfolger-Releases. Im Anschluss an die Treiberinstallationen fällt jeweils ein Systemneustart an.

Es ist übrigens empfehlenswert, ihn nach jedem einzelnen Update vorzunehmen – und nicht erst am Ende, wenn etwa zehn Treiber-Einrichtungen erfolgt sind. So geschieht die Einrichtung reibungsloser und Sie ordnen etwaige Probleme einem konkreten Treiber zu. Sinnvoll ist unter Umständen die Installation diverser Laufzeitumgebungen – die Galerie nennt die wichtigsten. Solche Windows-Erweiterungen stellen sicher, dass einige verbreitete Programme ordnungsgemäß funktionieren.

Ein empfehlenswertes Werkzeug in Windows ist der Geräte-Manager. Mit ihm kontrollieren Sie, ob ein Treiber-Update geklappt hat: Rufen Sie vor der Aktualisierung eines Treibers die Eigenschaften des jeweiligen Geräts im Bordmittel auf. Nach dem Updaten blicken Sie erneut in das Eigenschaften-Pop-up. Die angegebene Versionsnummer sollte sich erhöht haben.

Treiber und Schreibcache bringen Performance

Wenn beispielsweise der AS SSD Benchmark schlechte Laufwerkstransferraten ausspuckt, schafft möglicherweise eine Treiber-Nachrüstaktion Abhilfe. Vor allem aber das Einschalten des Schreibcaches des Laufwerks bewirkt hier wahre Wunder. Kombinieren Sie die Cache-einschalten-Maßnahme gegebenenfalls (falls die Benchmark-Resultate drastisch absacken) mit dem Aufspielen eines passenden Treibers. In Teildisziplinen erreichte der Artikel-Autor laut AS-SSD-Werten besonders durch den aktivierten Schreibcache Beschleunigungen von mehr als 100 Prozent. Im Einsatz war eine Samsung 950 Pro 256 GB.

Zum Beispiel stieg das sequenzielle Schreiben dank aktiviertem Cache um das Vierzehnfache an – von 53,96 auf 766,06 Megabyte pro Sekunde. Letzteres übertrumpft das maximal Mögliche bei der SATA-3-Schnittstelle (600 Megabyte/Sekunde brutto).

Den zweiten großen AS-SSD-Sprung gab es in der Zugriffszeit; ein möglichst niedriger Millisekundenwert (ms) ist hier wünschenswert. Er betrug zunächst 2,815 ms und schrumpfte aufgrund der Cache-Aktivierung auf haushoch überlegene 0,034 ms. Das entspricht einem Verhältnis von 1 zu 82.

(Video) Tutorial - AMD Grafikkarten-Treiber aktualisieren # deutsch Windows 10, am Beispiel RX 5700 XT

Passende Versionen für jede Architektur

Mitunter bekommen Sie einen Treiber in einer 32- und in einer 64-Bit-Fassung angeboten. Wer ein 64-Bit-System verwendet, sollte ausschließlich zu 64-Bit-Treibern greifen: So stellen Sie maximale Stabilität und bestmögliche Performance sicher. 32-Bit-Treiber bei 64-Bit-Systemen dürften ohnehin die Installation verweigern. Windows 11 gibt es nur noch als 64-Bit-Variante. Sollten Sie trotz der hier bereitgestellten Treiber und Werkzeuge kein passendes Steuerungsprogramm ausfindig machen können, erwägen Sie, zu einer Version für Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8(.1) zu greifen. Diese älteren Systeme arbeiten intern ähnlich wie Windows 10/11 und deren Treiber könnten hier funktionieren; das grundlegende Treibermodell hat Microsoft seit Vista nicht maßgeblich geändert. Wichtig: Achten Sie beim Download auf die korrekte Bit-Zahl. Die jüngsten Windows-Versionen sind übrigens im Gegensatz zu älteren imstande, beim Hochfahren Treiber parallel zu laden.

Windows-10/-11-Treiber: Aktuelle Versionen für Grafikkarte & Co. zum Download (2)

PC ausreizen: Die besten 64-Bit-Downloads

Architektur von Windows ermitteln

In vielen Fällen lassen sich Treiber gar nicht erst installieren, wenn sie nicht dem Systemtyp von Windows entsprechen: also 32 oder 64 Bit. Normale 32-Bit-Programme sind indes unter Windows 64 Bit meist installierbar, unter Windows 32 Bit laufen aber keine 64-Bit-Programme. Die Einrichtung eines Treibers bricht ebenfalls teils ab, wenn er nicht zu der verbauten Hardware passt. Um sich den Download einer falschen Version zu ersparen, eruieren Sie die verbauten Hardware-Komponenten im PC mit passenden Diagnose-Tools. Diese legen neben zahlreichen Details zum Rechner-Innenleben offen, ob Windows als 32-Bit- oder 64-Bit-System arbeitet.

Entsprechend detektivisch klopfen Sie alternativ per systemeigenem Info-Fenster einen PC ab: aufzurufen per Tastenkombination Windows-Pause. Meist genügt letzterer Hotkey; Diagnose-Tools sind sinnvoll, wenn Sie sich weitergehende Infos wünschen (und Hilfe zum Aufrüsten).

Bis einschließlich Windows 10 gilt: Wer ein Microsoft-System neu installiert, hat die Wahl zwischen der 32-Bit- und der 64-Bit-Fassung. Die DVD beziehungsweise der Setup-USB-Stick bestimmt, welche Variante auf der Festplatte/SSD landet. Aktuelle, per Media Creation Tool erzeugte Windows-10-Setup-Medien bringen je nach Einstellung beide Architekturen mit und bieten sie zur Neuinstallation an. Keine Wahl haben Sie bei einem Upgrade, hier entspricht die Windows-(10-)Architektur der des aktualisierten älteren Windows (7/8.1). Übrigens: Wenn Sie die Kommandozeile öffnen und einen bestimmten Befehl eingeben, ermitteln Sie, ob ein 64-Bit-Windows überhaupt installierbar ist. Die Voraussetzung für Windows 64 Bit ist ein passender Prozessor. So laden Sie schon im Vorfeld 64-Bit-Treiber – oder ersparen sich das, wenn das System nicht passt. Letzteres ist aber sehr unwahrscheinlich.

So gehen Sie vor: Öffnen Sie die Konsole mit Windows-R und cmd und geben Sie darin den Befehl wmic cpu get architecture ein. Zeigt das Fenster nach dem Drücken der Eingabetaste eine 6 oder 9, haben Sie den benötigten 64-Bit-Prozessor. Ist eine ältere Recheneinheit verbaut, die nur ein 32-Bit-Windows(-10) zulässt, gibt die Windows-CMD als Ergebnis eine 0 aus. Eine 0 ist heutzutage aber selten, denn Windows 64 Bit ist mittlerweile meist ab Werk installiert (da ein 64-Bit-OS die Voraussetzung für die omnipräsenten Techniken UEFI und Secure Boot ist; und wenn ein 64-Bit-Windows läuft, muss der Prozessor 64-Bit-fähig sein). Es ist jedenfalls möglich, dass auch bei heutigen PCs zumindest in einer VirtualBox-32-Bit-Testinstallation eine 0 attestiert wird (virtuelle 32-Bit-CPU, Windows 10 32 Bit; bei einem virtualisierten 64-Bit-Prozessor mit Windows 10 32 Bit wiederum wäre das Ergebnis 9).

(Video) How To Properly Update & Install The Latest Intel HD Graphics Driver For Windows 11, 10, 8, 7 - 2022

Windows-10/-11-Treiber: Aktuelle Versionen für Grafikkarte & Co. zum Download (3)

Gratis: Software-Grundausstattung für Windows 10

Treiber: In systemnaher Software enthalten

Treiber installieren Sie nicht nur in Form von EXE- und INF-Dateien, die auf bestimmte Geräte ausgerichtet sind. Oft gelangen sie auch huckepack mit systemnahen Programmen auf die Platte: Manche graben sich tief in Windows ein und spielen hierbei Treiber auf. Diese liegen im SYS-Format vor – SYS ist das wohl wichtigste Treiber-Format von Windows. Solche Elemente bringen etwa Avast Free Antivirus, VirtualBox, ZoneAlarm Free Firewall, Hotspot Shield und Smart Defrag mit. Auch Windows hat einige SYS-Treiber-Dateien in petto, etwa ntfs.sys. Da Tools wie die genannten am "offenen Herzen" agieren, sind Updates zur Funktionstüchtigkeit wärmstens empfohlen:

» Überblick: Antivirus-Software

» Überblick: Virtualisierung

» Überblick: Anonym surfen

» Überblick: Festplatte defragmentieren

Windows-10/-11-Treiber: Aktuelle Versionen für Grafikkarte & Co. zum Download (4)

100 Gratis-Programme von Microsoft

(Video) FIX COD Warzone Pacific GPU Driver Version Error (Nvidia)

Wenn ein veralteter oder fehlerhafter Treiber mit Windows (10/11) nicht ordentlich harmoniert, könnte es zu Bluescreens kommen – wie eingangs im Artikel angedeutet. Solche Horror-Fehlermeldungen reißen alle Anwendungsprogramme in den Abgrund und bedeuten je nach Ihrer Arbeitssituation Datenverlust, denn bearbeitete ungespeicherte Inhalte im Arbeitsspeicher gehen verloren. Bei aktivierter Auslagerungsdatei legt Windows im Absturzfall ein RAM-Speicherabbild an, das der Analyse dient und Festplatten-/SSD-Platz verbraucht. BIOS-Fehlkonfigurationen und Hardwareschäden sind weitere mögliche Ursachen für Bluescreens, mit Abstand am häufigsten sind aber Treiber schuld.

Aktualisieren Sie sie daher – schon die resultierenden Temposchübe sind verlockend. Meist ist die Deinstallation des Alt-Bundles nicht erforderlich, Sie können eine frischere Treiber-Version also komplikationsfrei drüberinstallieren. Umgekehrt erlaubt es der Windows-Geräte-Manager (devmgmt.msc), dass Sie eine neuere Treiber-Version durch eine ältere per Downgrade ersetzen (was sich aber nur bei Problemen empfiehlt). Ältere Treiber lädt alternativ der Snappy Driver Installer (SDI) herunter, wahlweise aber auch neuere.

FAQs

Wie finde ich den Treiber für die Grafikkarte? ›

Das funktioniert beispielsweise über die Windows Suche. Wählen Sie dort die Kategorie „Hardware und Sound“ aus. Unter dem Punkt „Geräte und Drucker“ finden Sie dann den „Geräte-Manager“. Wählen Sie unter dem Punkt „Grafikkarte“ die Karte aus, bei der Sie Treiber finden beziehungsweise aktualisieren möchten.

Wie aktualisiere ich meinen Grafiktreiber Windows 11? ›

Gerätetreiber aktualisieren

Wählen Sie eine Kategorie, um Gerätenamen anzuzeigen, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Gerät, das Sie aktualisieren möchten (oder drücken und halten sie es). Wählen Sie Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen aus. Wählen Sie Treiber aktualisieren.

Wo finde ich die Treiber bei Windows 11? ›

Öffnen Sie das Start-Menü von Windows 11 und wählen Sie hier die "Einstellungen" aus. Im Bereich "System" klicken Sie oben rechts auf "Windows Update". Klicken Sie hier auf den Button "Nach Updates suchen". Im besten Fall wird hier nun der fehlende Treiber für das gewünschte Gerät gefunden und installiert.

Sind Windows 10 Treiber mit Windows 11 kompatibel? ›

Geräte und Treiber, die unter Windows 10 laufen, sollten in der Regel auch mit Windows 11 funktionieren. Microsoft hat an dieser Stelle keine Änderungen vorgenommen.

Wie aktualisiere ich den Grafikkarten Treiber? ›

Grafikkarte: Treiber aktualisieren
  1. Machen Sie einen Rechtsklick auf das Windows-Symbol unten links in der Taskleiste.
  2. Klicken Sie auf "Geräte-Manager". ...
  3. Der Geräte-Manager öffnet sich in einem neuen Fenster. ...
  4. Klicken Sie auf die erste Option: "Treiber aktualisieren".
May 22, 2022

Welche Grafikkarte habe ich Windows 11? ›

Öffnen Sie mit der Tastenkombination Windows + R den “Ausführen”-Dialog. Tippen Sie dort dxdiag ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe. Im DirectX-Diagnoseprogramm wechseln Sie auf den „Anzeige“-Tab. Hier angekommen zeigt Ihnen das Programm Informationen zu Ihrer Grafikkarte wie Name, Hersteller, Treiber etc.

Wie erkenne ich veraltete Treiber? ›

Testen Sie Ihre Treiber daher mit dem Treiberüberprüfungs- Manager. Er steht Ihnen in allen aktuellen Windows-Versionen zur Verfügung: Drücken Sie die Windows-Taste + R und geben Sie "verifier.exe" in die Öffnen- Zeile ein. Der Treiberüberprüfungs-Manager wird gestartet.

Wo kann ich Treiber kostenlos downloaden? ›

Die beste kostenlose Treiber-Updater-Software für Windows im Jahr 2023
  • Auswahl der besten Treiber-Updater-Software.
  • AVG Driver Updater.
  • Avast Driver Updater.
  • Device Doctor.
  • DriverPack.
  • DriverMax.
  • IObit Driver Booster 9.
  • DriverFix.
Jan 12, 2022

Was tun wenn Treiber veraltet ist? ›

Kurzanleitung: Bordmittel
  1. Öffnen Sie das Start-Menü durch Drücken der [Windows]-Taste. ...
  2. Suchen Sie nach der Hardware, deren Treiber Sie aktualisieren möchten. ...
  3. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Hardware und wählen Sie "Eigenschaften" aus.
  4. Im Reiter "Treiber" können Sie auf "Treiber aktualisieren" klicken.
Feb 21, 2022

Wie installiere ich die neuesten Treiber? ›

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Zielgerät, für das Sie den neuesten Treiber installieren möchten, und wählen Sie Treiber aktualisieren. Klicken Sie auf Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen und Windows wird automatisch den neueren Treiber für das Gerät erkennen und installieren.

Wie installiere ich einen neuen Treiber für meine Grafikkarte? ›

Öffnen Sie den Geräte-Manager. Suchen Sie unter der Überschrift „Grafikkarte“ nach etwas mit dem Wort „Graphics“, „VGA“, „Intel“, „AMD“, oder „NVIDIA“ im Namen. Doppelklicken Sie auf den Eintrag für Ihre Grafikkarte und wechseln Sie zur Registerkarte Treiber. Klicken Sie auf Treiber aktualisieren.

Wie kann ich Treiber herunterladen? ›

Treiber für eine bestimmte Hardware zu finden, kann mühsam sein. Aktualisieren Sie Ihre Hardware mit einem Treiber-Update. Den passenden Treiber-Download finden Sie bei CHIP Online. Klicken Sie einfach auf den Hersteller Ihrer Hardware und schon gelangen Sie zur jeweils passenden Treiber-Download-Seite dieser Marke.

Welche Nachteile hat Windows 11? ›

Neben der großen Hürde, das System überhaupt installieren zu können, weist Windows 11 auch während des Betriebs ein paar Nachteile auf. So verlor die Taskleiste viele Personalisierungsoptionen, angefangen bei der Deaktivierung der Gruppierung bis hin zum Ändern der Bildschirmposition.

Was funktioniert unter Windows 11 nicht mehr? ›

Bereits im November 2021 bestätigte Microsoft Kompatibilitätsprobleme zwischen Windows 11 und einem Audiotreiber von Intel, die zu Fehlermeldungen und Bluescreens beim Upgrade auf Windows 11 führen.

Ist der Umstieg auf Windows 11 sinnvoll? ›

Welche Vorteile bringt ein Upgrade auf Windows 11? Microsoft verspricht, dass das Betriebssystem Windows 11 sehr viel schneller sein soll als Windows 10. Die Benutzeroberfläche hat ein modernes Design, das an Tablet-Designs erinnert. System-Updates sollen im Hintergrund geladen werden und weniger stören als bisher.

Ist meine Grafikkarte veraltet? ›

Grafikkarte mit Software überprüfen

Am einfachsten ist das Windows-eigene DirectX-Diagnose-Tool. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus: Drücken Sie [Windows-Taste] + [R], um das Ausführen-Fenster zu öffnen. Geben Sie anschließend "dxdiag" ein und bestätigen Sie die Eingabe.

Sollte man Grafiktreiber aktualisieren? ›

Vor allem Grafikkarten und Mainboards profitieren von einem Treiber-Update. Nur bei Grafikkarten-und Chipsatztreiber sind reelle Leistungssteigerungen zu erwarten, selten bei den übrigen PC-Komponenten.

Wie finde ich raus welche Treiber fehlen? ›

Schau Dir die Versionsstände der installierten Treiber an und guck dann auf den Herstellerwebseiten, ob es neuere Versionen gibt. Das ist die einzige Methode um sicher immer die passenden Treiber zu haben. Slim Drivers und Co. empfehlen Dir alles, aber nie zu 100% passende Treiber.

Welche Grafikkarte lohnt sich aktuell? ›

Die aktuell schnellsten Grafikkarten. Wer einfach nur pure Leistung haben und nicht auf den Geldbeutel schauen will, für den bietet das neue Flaggschiff von Nvidia, die RTX 3090 Ti zusammen mit der AMD Radeon RX 6900 XT (XTXH) die mit Abstand beste Leistung.

Wie kann ich feststellen welche Grafikkarte aktiv ist? ›

Öffnen Sie dazu unter Windows die "Systemsteuerung" und wählen Sie "Darstellung und Anpassung" > "Anzeige" und anschließend "Bildschirmauflösung". Klicken Sie hier auf die Option "Erweiterte Einstellungen". Sie finden die Eigenschaften Ihrer aktuellen Grafikkarte.

Wie viel RAM hat meine Grafikkarte Windows 11? ›

Öffnen Sie die "Systemsteuerung" und klicken dort auf "System und Sicherheit" > "System". An dieser Stelle wählen Sie "Windows-Leistungsindex". Rechts unter der Benotung Ihres Systems finden Sie folgenden Text: "Detaillierte Leistungs- und Systeminformationen anzeigen und drucken". Klicken Sie darauf.

Wie installiere ich einen neuen Treiber für meine Grafikkarte? ›

Öffnen Sie den Geräte-Manager. Suchen Sie unter der Überschrift „Grafikkarte“ nach etwas mit dem Wort „Graphics“, „VGA“, „Intel“, „AMD“, oder „NVIDIA“ im Namen. Doppelklicken Sie auf den Eintrag für Ihre Grafikkarte und wechseln Sie zur Registerkarte Treiber. Klicken Sie auf Treiber aktualisieren.

Wie finde ich heraus welche Treiber mein PC braucht? ›

Windows verwaltet Geräte und ihre Treiber im Geräte-Manager. Um ihn zu öffnen, drücken Nutzer als Erstes [Windows]+[R], geben dann „devmgmt. msc“ ein und bestätigen mit Klick auf „OK“. Jetzt die Geräte-Rubrik öffnen, unter der die jeweilige Hardware zu finden ist.

Wo finde ich meinen Nvidia-Treiber? ›

F: Wie finde ich heraus, welche Treiberversion ich habe? A: Rechtsklicken Sie auf Ihren Desktop und öffnen Sie die NVIDIA Systemsteuerung. Wählen Sie im Menü der NVIDIA Systemsteuerung Hilfe > Systeminformationen. Die Treiberversion ist oben im Fenster „Details“ angegeben.

Was ist ein Treiber Grafikkarte? ›

Was ist ein Treiber? Ein Treiber ist eine Software die für die Kommunikation zwischen Windows und Ihrer Hardware, z.B. der Grafikkarte die sich in Ihrem Computer befindet, zuständig ist. Anmerkung: Auch ein völlig neu gekaufter Computer verwendet unter Umständen nicht die neuste Treibersoftware.

Woher weiß ich ob mein Grafikkartentreiber aktuell ist? ›

Unter der Kategorie "Grafikkarte" klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die verbaute Grafikkarte. Wählen Sie anschließend im Kontextmenü die Option "Treibersoftware aktualisieren" aus. Klicken Sie dann auf "Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen", beginnt Windows mit der Suche.

Sollte man Grafiktreiber aktualisieren? ›

Vor allem Grafikkarten und Mainboards profitieren von einem Treiber-Update. Nur bei Grafikkarten-und Chipsatztreiber sind reelle Leistungssteigerungen zu erwarten, selten bei den übrigen PC-Komponenten.

Wo kann ich sehen welche Treiber veraltet sind? ›

Testen Sie Ihre Treiber daher mit dem Treiberüberprüfungs- Manager. Er steht Ihnen in allen aktuellen Windows-Versionen zur Verfügung: Drücken Sie die Windows-Taste + R und geben Sie "verifier.exe" in die Öffnen- Zeile ein. Der Treiberüberprüfungs-Manager wird gestartet.

Welche Treiber brauche ich nach Neuinstallation? ›

Nach der Neuinstallation von Windows sollte zuerst der Chipsatztreiber drauf; danach Graka und dann den Rest... So macht man das. ergänzend erwähnt, immer die Treiber von der Webseite nehmen weil die am aktuellsten sind.

Wie aktualisiere ich am besten meine Treiber? ›

Unbedingt notwendig: Grafikkarten, WLAN-Router und Multifunktionsgeräte sollten immer aktuell sein. Bei Grafikkarten setzen Treiber-Updates Leistung in aktuellen Spielen frei und bringen neue Einstelloptionen. WLAN-Router halten Sie mit Firmware-Updates vom Hersteller, nicht von Windows, auf Stand.

Wo kann ich Treiber kostenlos downloaden? ›

Die beste kostenlose Treiber-Updater-Software für Windows im Jahr 2023
  • Auswahl der besten Treiber-Updater-Software.
  • AVG Driver Updater.
  • Avast Driver Updater.
  • Device Doctor.
  • DriverPack.
  • DriverMax.
  • IObit Driver Booster 9.
  • DriverFix.
Jan 12, 2022

Habe ich den neuesten Nvidia Treiber? ›

Entweder Sie verwenden die NVIDIA Systemsteuerung: Rechtsklicken Sie auf Ihren Desktop und öffnen Sie die NVIDIA Systemsteuerung. Öffnen Sie das Hilfe-Menü und wählen Sie Updates. Alternativ können Sie das neue NVIDIA Logo im Infobereich der Taskleiste verwenden.

Wie installiere ich einen Nvidia Treiber? ›

Installieren Sie die NVIDIA-Treiber

Um Ihren Treibertyp zu bestimmen, öffnen Sie die NVIDIA-Systemsteuerung und klicken Sie in der unteren linken Ecke der Systemsteuerung auf Systeminformationen. Suchen Sie im Dialogfeld „Systeminformationen“ den Treibertyp neben dem Feld Treibertyp.

Ist Nvidia Treiber kostenlos? ›

Darüber hinaus können PC-Spiele so auch über die Nvidia Shield-Konsole an einem Fernsehgerät abgespielt werden. Die Nutzung der Treiber ist kostenlos.

Videos

1. So wechseln Sie von Intel HD zu NVIDIA-Grafikkarte - 2020
(GMODISM)
2. Windows 10 installieren 2022!! Mit USB + Einrichten & Treiber Installation
(HardwareDealz)
3. Windows 10/Pro Installieren + Download für nur 11,00 EUR | Tutorial | DasMonty
(DasMonty)
4. Installiert Windows 11 NICHT - 8 Gründe dagegen
(WindowsArea)
5. Flight Simulator 2022: ULTRA REALISM on RTX™ 3090 with $100 Graphics Mods! Flying to San Diego | 4K
(max737Ifly)
6. Unraid: CPU PINNING, VM Settings für Gaming/Arbeit, Passthrough und GPUs! #007
(The Geek Freaks)

Top Articles

Latest Posts

Article information

Author: Manual Maggio

Last Updated: 11/15/2022

Views: 6534

Rating: 4.9 / 5 (69 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Manual Maggio

Birthday: 1998-01-20

Address: 359 Kelvin Stream, Lake Eldonview, MT 33517-1242

Phone: +577037762465

Job: Product Hospitality Supervisor

Hobby: Gardening, Web surfing, Video gaming, Amateur radio, Flag Football, Reading, Table tennis

Introduction: My name is Manual Maggio, I am a thankful, tender, adventurous, delightful, fantastic, proud, graceful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.